Vorwärts zu den Wurzeln: Wurzelkraxler

Christina Preisinger beim wurzelkraxeln

Teile diesen Beitrag

Share on facebook
Share on linkedin
Share on xing
Share on twitter
Share on email
Share on whatsapp

An schöner Natur herrscht im Fichtelgebirge kein Mangel. Wie sensationell schön die Gegend sein kann und welche zum Teil verborgenen Schätze der Natur es hier zu entdecken gibt, ist vielen jedoch noch nicht bekannt. Christina und Thomas Preisinger wollen das Bewusstsein für die Natur ein Stück weit mitgestalten: mit Themenführungen, hochwertiger Outdoor-Ausrüstung und Genussprodukten aus eigener Herstellung. „Wurzelkraxler“, so der Name ihres gemeinsamen Unternehmens, spricht Beine, Herz und Verstand gleichermaßen an.

Christina Preisinger in der Natur

Wanderungen und Themenführungen rund ums Fichtelgebirge

Mit Wanderungen für Gruppen und Themenführungen unternahm das Paar vor fünf Jahren die ersten Schritte in die Selbstständigkeit, zunächst neben dem Hauptberuf.

Christina und Thomas Preisinger kommen aus dem Bildungsbereich – die Diplom-Pädagogin arbeitete vor ihrem Studium zudem als Landschaftsgärtnerin, er ist Bildungswissenschaftler. Bei Touren wie „Heimische Gehölze erkennen“, einer Porzellanwanderung oder einer Wanderung durch das Waldnaabtal vermitteln sie nun ebenfalls ihr Wissen, sinnlich erfahrbar, professionell und praxisnah. „Unsere Angebote auf der Homepage beschränken sich nur auf Highlights“, merkt Thomas Preisinger an. „Wir können Führungen auch nach dem Themenwunsch und dem Zeitkontingent der Teilnehmer individuell planen.“

Porträt Thomas Preisinger

Outdoor aus Leidenschaft

Christina und Thomas sind geborene Outdoor- Typen. Aus Selb stammend, haben sie sich im Gymnasium kennengelernt, in Regensburg studiert und zuletzt in Weiden gelebt, bis sie teils aus beruflichen Gründen, teils wegen der Nähe zu den Eltern 2019 nach Selb zurückzogen. In einer Kleinsiedlungsanlage am Stadtrand hat das Paar das frei stehende Haus von Christina Preisingers Großvater so umgebaut, dass sie sich vielfältig entfalten können. Im Mai 2019 feierten sie hier die Eröffnung ihres “Basecamps“. Hier gibt es auch den Honig aus der eigenen Imkerei. Christina

Preisinger verarbeitet ihn noch ganz traditionell, d.h. ohne Erwärmen, mit Schleudern von Hand, zu cremiger Konsistenz, für unverfälschten Genuss. Die Imkerin bietet Einsteiger- Kurse für Interessierte an, wobei das Angebot an handwerklichen Erzeugnissen in Zukunft noch ausgebaut werden soll.

Wurzzelkraxkler_ Imker mit Bienenwabe

Outdoor-Laden mit familiären Charakter

Thomas Preisingers Domäne ist die Outdoor- Ausrüstung, mit allem, was man für Trekking- Touren benötigt, einschließlich einer eigenen Serie an Outdoormesser, die in Schweden von Hand gefertigt werden. „Wir fangen da an, wo das normale Sportgeschäft aufhört und achten auch auf die ökologische Verträglichkeit der Stoffe“, erklärt er. Der familiäre Charakter und die Beratung sind besondere Stärken, auf die viele Kunden vertrauen. Schließlich haben die Inhaber alles ausgiebig getestet, auch unter rauen Bedingungen. Irland und Schottland gehören zu den bevorzugten Reisezielen des Paares. „Wir müssen uns nur immer wieder entscheiden, ob wir Motorrad fahren, das Rad nehmen oder wandern“, sagen sie. Wenn sie lange weg waren, fühlt sich das Heimkommen für die „Wurzelkraxler“ umso vertrauter an.

Lust auf noch mehr Infos rund um das Fichtelgebirge? Weitere spannende Berichte aus der Region  findest Du im Magazin ZUKUNFT FICHTELGEBIRGE.

Macher-Stories – Erfolgsgeschichten aus der Region