Luisenburg Intendantin – neugierige Weltenbummlerin

 

“Man ist so frei wie man sich fühlt und das kann man überall ausleben. Aber das Fichtelgebirge bietet einem definitiv den Raum das zu machen.”

Birgit Simmler // Intendantin Luisenburg Festspiele

Birgit Simmler ist Weltenbummlerin, Regisseurin, Produzentin, Spielleitung und hat einen beeindruckenden Lebenslauf.
Jetzt hat sie für sich und Ihre Familie den perfekten Freiraum zum Leben im Fichtelgebirge gefunden.
Aufgewachsen ist das Multitalent in Münster und Regensburg, hat lange Zeit in Berlin gelebt, bis es sie beruflich ins Ausland und quer durch die Welt zog. So arbeitete sie am Raimund Theater in Wien und später auch am Broadway in New York. Dann führte sie ihr Weg ins Sauerland, wo sie der Landvirus packte.
Jetzt ist sie die Intendantin und somit künstlerische Leitung der Luisenburg Festspiele. Und dazu ist sie mit der gesamten Familie, inklusive den Großeltern, ins Fichtelgebirge umgezogen.

Die Stadt Wunsiedel hat bereits über 100 Jahre Theatertradition, weshalb die Menschen einander offen und neugierig begegnen. Die Intendantin bewundert diese offene Gesellschaft, die diese Kunst wahrnimmt, sich auf Neues freut und dennoch mit der Heimat verbunden ist. Das sei ganz anders als das, was man den Leuten auf dem Land nachsagt: verstockte Übriggebliebene, die sich nicht hinausgetraut haben.
Die Intendantin fühlt sich im Fichtelgebirge Zuhause und gut aufgehoben. Das ist für sie als Weltenbummlerin, die auch in jungen Jahren oft umgezogen ist, unglaublich faszinierend und wertvoll. Auch ihr Sohn, der eigentlich nicht umziehen wollte, sagte bereits nach zwei Wochen “Mama, das fühlt sich genauso Zuhause an wie vorher.” Und das ist ein tolles Kompliment an die Region.

Die Luisenburg Festspiele zählen zu den ältesten und besucherstärksten deutschen Freilichtspielen. Das Theater ist eine der größten deutschen Naturbühnen mit über 1800 Plätzen im Zuschauerraum.
Das lockt jährlich bis zu 140 000 Besucher an.


Weitere Macher Stories