Sommerlounge im Fichtelgebirge auf dem Maxplatz in Rehau

Maxplatz in Rehau mit Blick auf die Bühne der Sommerlounge

Quelle: Hannes Bessermann

Teile diesen Beitrag

Share on facebook
Share on linkedin
Share on xing
Share on twitter
Share on email
Share on whatsapp

Am 1. August verwandelte sich der Maxplatz in Rehau in die größte After-Work-Sommer-Party-Area  im Fichtelgebirge. 85 Aussteller präsentieren auf der Sommerlounge ihr vielfältiges Angebot. Das grenzüberschreitende Begegnungsfest – federführend organisiert vom Förderverein Fichtelgebirge – hat sich inzwischen als feste Größe in der Region etabliert und ist mittlerweile auch über die Grenzen des Fichtelgebirges hinaus bekannt. Dieses Jahr fand die Regionalmesse zum ersten Mal im Landkreis Hof statt. An den zahlreichen Infoständen drehte sich alles rund um das Thema „Innovation und Nachhaltigkeit“. Bei einem Rundgang auf dem Messegelände konnten sich Besucher über innovative Ideen, Projekte und Produkte aus der Region informieren und anschließend bei einem kühlen Bier oder einen Gläschen Wein den Abend gemütlich bei Livemusik mit „ Gery & the Johnboys“ ausklingen lassen.

#freiraumfürmacher-Stand auf der Sommerlounge in Rehau

Quelle: Hannes Bessermann

Die Sommerlounge als Publikumsmagnet für Groß und Klein​

Bei einer Stadtführung durch die Modellstadt oder einer Führung durch Museumszentrum konnten sich Interessierte bereits ab 14 Uhr intensiv mit der Geschichte von Rehau auseinandersetzen und viele spannende Eindrücke zu dieser Industriestadt im Grünen sammeln. Die ortsansässige Fima LAMILUX lud alle Interessierten ein, sich am „Zukunftsradar“ zu beteiligen und zu diskutieren, wie unsere Region noch schöner und lebenswerter werden kann. Um 16 Uhr begann dann die Regionalmesse auf dem Maxplatz.

Von Mitmach-Aktionen über Vorführungen bis hin zum Walking-Act eines Zauberkünstlers war einiges geboten. Programmpunkte wie „Enten-Angeln“ oder auch „Samenbomben basteln“ sorgten für große Begeisterung bei den Kindern. Aber auch für alle anderen Altersgruppen gab es viel zu entdecken.  Das Thema „Nachhaltigkeit“ wurde von vielen Ausstellern aufgegriffen und unterhaltsam umgesetzt, eine echte Bereicherung für die Veranstaltung. Auch auf der Bühne wurde der Fokus „Innovation und Nachhaltigkeit“ in verschiedenen Gesprächsrunden thematisiert. Außerdem wurde auch über die Zukunftschancen im Fichtelgebirge gesprochen.

Luisenburg Festspiele präsentieren ihr Musial "Zucker" auf der Bühne der Sommerlounge

Quelle: Hannes Bessermann

Meilensteinprojekte „artenoah“ im Fichtelgebirge – unserem #freiraumfürmacher

Eine große Projektidee stand als „Meileinstein“ für die Zukunftsentwicklung des Fichtelgebirges im Fokus der Veranstaltung  Sommerlounge. Im Dreiländereck soll zwischen Neuhausen und Asch das Erlebniszentrum „artenoah“ entstehen. Die Stadt Rehau will mit dem Projekt ein Zeichen für aktuelle Weltthemen wie „Biodiversität“ setzen und dadurch das grüne Band Europa auf bayerischen Boden erweitern. Dieses einzigartige Science-Center soll durch eine einzigartige Kombination aus Bildung und Entertainment rund um das Thema Artenvielfalt als Leuchtturmprojekt für ganz Oberfranken die Aufmerksamkeit regionaler sowie überregionaler Besucher auf sich ziehen und den Bayerisch-Tschechischen Grenzraum nachhaltig stärken.

„Wieder haben sich durch die Sommerlounge neue Verbindungen und Ansätze zur weiteren Zusammenarbeit im Fichtelgebirge ergeben – unsere Plattform zum Netzwerken funktioniert“, stellt Sybille Kießling, Vorsitzende des Förderverein Fichtelgebirges, zufrieden fest. „Am 6. August 2020 sind wir mit der Sommerlounge in der Gemeinde Brand – und damit erstmals im Landkreis Tirschenreuth – zu Gast. Die Vorbereitungen haben bereits begonnen – wir freuen und darauf!“, so Kießling abschließend.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

+++SAVE-THE-DATE: Sommerlounge2020+++

Wann? 6. August 2020

Wo? Brand/Landkreis Tirschenreuth

Macher-Stories – Erfolgsgeschichten aus der Region