Ideenreich in einem Nischenmarkt

Elektronik Service Pollok: Klaus und Christian Pollok

Teile diesen Beitrag

Share on facebook
Share on linkedin
Share on xing
Share on twitter
Share on email
Share on whatsapp

Klaus und Christian Pollok sind mit ihrem Unternehmen „Elektronik Service Pollok“ von Bad Berneck aus bundesweit erfolgreich. Mit Strom, Licht und Bild kennen sich die Herren der Bad Bernecker Familie Pol­lok aus. Der Großvater betrieb eine der ersten Videotheken überhaupt, der Sohn ist Fachmann für „braune Ware“ (Fernseher und sonstige Unterhaltungsgeräte des Haushalts), der Enkel Experte für spezielle Beleuchtungs­systeme und Künstliche Intelligenz.

Elektronik Service Pollok: Innenbeleuchtung Kino Bayreuth

Bad Berneck - Deutschland - Europa

Was nach Großstadt-Ideenschmiede klingt, ist ein Familienunternehmen und der Ideen­reichtum von Klaus und Christian Pollok. Klaus könnte eigentlich seit Anfang 2020 Rentner sein, aber ein gemeinsames Projekt will er mit seinem Sohn Christian noch auf den Weg bringen, wie er sagt. 1987 machte er sich selbständig und zog mit der Media Markt Saturn-Gruppe als Kunde einen großen Fisch an Land. Bis heute werden Reparaturen von Fernsehern oder Radios, der braunen Ware, in Bad Berneck abgewickelt. Zudem ist der Elektronik-Service bis heute als auto­risierte Servicewerkstatt für die Entwicklung und Produktion von elektronischen Präsenta­tionssystemen in den Media-Saturn Märkten zuständig. Im deutschsprachigen Raum so­wie in ganz Europa.

„SPINNEREIEN“ als Anstoß

„Wir machen das, was der Kunde nicht unmit­telbar sieht“, sagt Klaus Pollok. Nur die Wir­kung ist sichtbar. Zu den Einsatzbereichen der Sonderlösungen gehören Kopfhörerstudios, Hifi-Studios, Präsentationstechnik und die ge­samte Umschalttechnik, die in den Märkten verbaut ist. Im Geschäftsleben der Polloks habe sich vieles aus „Spinnereien“ ergeben, wie Christian und Klaus Pollok mit einem La­chen zugeben. Mit den Flachbildschirmen begann die Digital-Signage-Darstellung für Produkte, Firmen oder Werbung. Die Bezeich­nung Digital Signage steht für digitale Wer­be- und Informationssysteme. Damit hängen Aufgaben der Lichtgestaltung eng zusammen.

Elektronik Service Pollok: Außenansicht Beleuchtung Kino Bayreuth

Spezialanfertigungen aus dem Fichtelgebirge

Was Signage kann, lässt sich im Cineplex Bay­reuth sehen, ebenso wie anhand von Fassa­denbeleuchtung. „Wir sind überall in Nischen“, sagt Christian Pollok und Klaus ergänzt: „Uns kennen auch ganz wenige“. Was sicherlich für das breite Publikum stimmt, aber wo extreme und schusssichere LED-Strahler gebraucht werden, wie z.B. an Botschaften oder Kon­sulaten, da kennt man den Namen – denn diese Spezialanfertigungen kommen aus dem Fichtelgebirge. Und alles, was es neben dem Know-how und der Montage an Service braucht, kommt auch aus der Region, denn darauf wird großer Wert gelegt.

Nächstes Ziel: Künstliche Intelligenz

Momentan treibt die beiden etwas Neues um: Mittels Belichtung Gegenstände erfassen und digitalisieren. Klingt simpel, wird aber meh­rere Geschäftsfelder verändern, da mit den Daten Systeme der künstlichen Intelligenz ge­füttert werden. Diese Nische möchte Klaus Pollok noch mit seinem Sohn bedienen, be­vor er den Ruhestand mit seiner Enkeltochter genießt.

Lust auf noch mehr Infos rund um das Fichtelgebirge? Weitere spannende Berichte aus der Region  findest Du im Magazin ZUKUNFT FICHTELGEBIRGE.

Macher-Stories – Erfolgsgeschichten aus der Region